Geheimes Venedig

Bücher über, aus, von und mit Venedig - seien es Kochbücher, Reise- oder Kunstführer, Liebes- oder Kriminalromane - gibt es Tausende. Edith Kneifl bringt deshalb im LICHTBLICK VERLAG ein "etwas" anderes, noch nie dagewesenes Buch über, aus, von und mit Venedig heraus. GEHEIMES VENEDIG bedeutet: 30 geheime und geheimnissvolle Locations 60 original und originelle Rezepte 1 genuss- und spannungsvoller Roman GEHEIMES VENEDIG bedeutet: Faszination und Exklusivität Tradition und Raffinesse Realität und Surrealität Der Roman Schauplatz: Venedig. Im Herbst. Lisa Maurer, Journalistin aus Wien, hat erst nach dem Tod ihrer Mutter erfahren, wer ihr leiblicher Vater war: ein Spitzenkoch aus Venedig, dessen Existenz die Mutter ihr zeitlebens verheimlicht hatte. Sie begibt sich auf Spurensuche nach ihrem Vater, der vor Jahren auf ungeklärte Weise verstarb und kommt dabei in exklusive Locations, zu unterschiedlichsten Bekannten ihres Vaters und zu geheimnisvollen Verwandten. Sie sammelt fiebernd Informationen und Geschichten, um herauszufinden, ob der Vater damals ermordet wurde oder Opfer eines grausamen Unfalls war. Dabei gerät sie durchaus auf unheimliche Abwege und in nicht ungefährliche Situationen. Die kriminalistischen Streifzüge Lisas durch Venedig verwebt Autorin Edith Kneifl mit einer in vielerlei Hinsicht abenteuerlichen kulinarischen und historischen Entdeckungsreise. Alle Lokalitäten, die die Protagonistin aufsucht, und alle Personen, mit denen sie Kontakt aufnimmt, existieren in Wirklichkeit. Bei allen exquisiten Speisen und raffinierten Menüs, in deren Genuss Lisa im Verlauf ihrer Recherchen kommt, handelt es sich um nachkochbare Originalrezepte aus der Trattoria, der Osteria, der Tramezzini-Bar oder dem Gourmet-Ristorante. Dieser einzigartige und kunstvoll gestaltete Venedig-Band bietet den LeserInnen sowohl einen spannenden Kriminalroman, einen historischen und kulinarischen Reiseführer als auch ein exklusives Kochbuch, gespickt mit unzähligen Essensfotografien, die einem von der ersten bis zur letzten Seite das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Und bis zuletzt bleibt spannend, wer den venezianischen Spitzenkoch und Vater der Protagonistin ermordet haben könnte. Die Locations "Geheimes Venedig" bietet Ihnen eine bunte Mischung an Lokalitäten - für den Individualtouristen eine Tramezzini-Bar, eine Osterria oder die Pralinenmanufactur genauso wie für den "gehobenen" Reisetouristen das Gourmet-Lokal, einen Palazzo oder das Designer-Hotel. Die Rezepte Bei den Rezepten handelt es sich um Original-Rezepte aus der Trattoria, der Osteria, der Tramezzini-Bar oder dem Gourmet-Ristorante: von "Risotto all'amatriciana di scampi" über "Millefoglie di scampi in saor con mela verde" bis hin zu "Tarta altino di fichi" Rezepte, die es bis jetzt noch in keinem Buch gegeben hat, Rezepte, die original vor allem aber raffiniert sind und Rezepte, die zuhause einfach nachvollzieh- und kochbar sind.

ISBN 978-3950230710
172 Seiten
Lichtblick 2007

Leser- & Pressestimmen

caret-down caret-up caret-left caret-right
Elisabeth Kodim amazon.de
"Wissend dass ich gerne lese bekam ich den Genussvollen Roman als Weihnachtsgeschenk. Das die Hauptfigur meinen Kosenamen trägt ist wohl reiner Zufall. Schon nach den ersten Seiten hat mich dieses Buch fasziniert. Je weiter ich mich in die Geschichte vertiefte umso mehr bekam ich Lust sofort nach Venedig zu reisen. Ich will die Plätze und Restaurants besuchen und mich nach Jahren wieder mal dem Zauber Venedigs hingeben. Da ich auch leidenschaftliche Köchin bin habe ich natürlich einige der leckeren Rezepte schon nachgekocht. Meine Gäste waren allesamt begeistert! Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung in der ich wieder mit Lisa unterwegs sein kann. Außerdem macht dieses Buch auch von der optischen Aufmachung was her. Ich werde es bestimmt noch oft an meine Freunde weiterschenken. Gerade die Kombination von einem Kriminalroman und tollen Rezepten aus den Restaurants Venedigs machen für mich den Reiz dieses Buches aus."
S. Venier amazon.de

"Dieser schöne Band darf weniger als "Geschichte" um Lisa, der Tochter von Alonso Mozzatto, oder Reiseführer durch Venedig gesehen werden, ich denke, der wahre Sinn, Hintergrund ist eigentlich der, einer der letzten wirklich grossen Damen Venedigs und den Menschen dieser Stadt ein Riesenkompliment zu machen.

Contessa Barnabó, die treulichst von ihrem Diener wie es ihr zusteht, umsorgt wird, lebt in diesem herrlichen (leider heute auch schon von den Folgen des Motodoso gefährdeten) Palazzo am Canal Grande - den sicherlich jeder, der einmal in Venedig war, kennt - er hat ihn gesehen, als er mit dem Vaporetto fuhr und sich - gegenüber der Ca'Rezzonico des wundervollen Gartens, gefüllt mit weissen, rosa und gelben Rosen - und mit der Lieblingsblume der Contessa, der Fresie, erfreuen konnte. Achja - selbst den Betrachtern von "Brunetti"-Filmen ist dieser Garten bekannt - Dient er doch als grüne Oase für die Bewohner des Altersheims, in dem auch die Mutter von Guido Brunetti weilt.

Es ist ein Buch, das kurzweilig Venedig dem Leser vorführt... egal, ob es sich dabei um Livio De Marchi, der sich einen Ferrari aus Holz schuf, um damit im Canale della Giudecca zu "schippern", ob es sich um die Ca'Nigra oder um Elisabetta, die im "Guggenheim Shop" arbeitet, handelt.

Dieses Buch ist eine EINLADUNG... ob es noch ein geheimes Venedig gibt, darüber kann ich leider auch keine Auskunft geben.... aber jenes Venedig, das hier beschrieben wird, ist ihm sehr nahe. Ich denke, es wurde geschaffen, um Menschen neugierig zu machen... und das ist Dr. Kneifl beileibe gelungen.

Complimenti!"