• Triestiner Morgen


    Zwanzig Jahre lang saß Enrico im Gefängnis - unschuldig, wie er meint. Jetzt wurde er entlassen, und er kehrt zurück in die Stadt seiner Kindheit und Jugend - in die Stadt Triest, wo er seine große Liebe fand - Gina. Doch für Gina war Enrico nicht der einzige Liebhaber, auch dessen Freunde Giorgio, Livio und Michele erfreuten sich ihrer Gunst. Einer hat sie vor zwanzig Jahren in einem schäbigen kleinen Hotel umgebracht, und Enrico ist fest entschlossen, nach seiner Entlassung herauszufinden, wer es war.



    ISBN 978-3453179813
    Diana 2001

  • Aktuelles und Presse

    "Edith Kneifl setzt auf die komplexe Psychologie ihrer Figuren und entwickelt daraus Spannung"
    ORF-Literaturmagazin