• Tot bist du mir lieber



    "Tot bist du mir lieber", Untertitel: "Die drei vom Naschmarkt" ist eine Liebeserklärung an den Wiener Naschmarkt UND an emanzipierte Frauen. Thema: Das Millionengeschäft mit der Liebe im Internet!

    Drei Wiener Teufelinnen mit Schmäh und Courage ermitteln.
    Ein Trio infernale wie Pech, Schwefel und Martini: Magdalena Musil, Elvira Smejkal und Sofia Schanda sind drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Die eine frech, selbstbewusst und zielstrebig, die andere durch und durch Genussmensch, die dritte bodenständig und zurückhaltend. Dennoch sind die drei ein eingeschworenes Team - mit viel Herz und noch mehr Schmäh. Und den Spaß am Leben lassen sich die Wienerinnen auch durch diverse seltsame Todesfälle nicht so schnell verderben...

    Es geht heiß her rund um den Wiener Naschmarkt
    Von ihrer Freundin Elvira bekommt die angehende Privatdetektivin Magdalena Musil ihren ersten Fall vermittelt: Die wohlhabende Britta wurde von einem Mann um viel Geld betrogen, den sie in einer Online-Partnerbörse kennengelernt hat. Und diesen René soll Magdalena nun aufspüren. Unterstützt von Elvira und Sofia, der Dritten im Bunde, macht sie sich auf die Suche und wird fündig. Doch dann kommt René bei einem Wohnungsbrand ums Leben - oder doch nicht?

    Spannung von Wien-Krimi-Queen Edith Kneifl
    Wien ist Edith Kneifls liebstes mörderisches Milieu, jede Seite ihrer Wien-Krimis verströmt den Flair der österreichischen Landeshauptstadt. Detektivin Magdalena Musil ist am Naschmarkt zu Hause, sie schaltet und waltet also in Wien Mariahilf. Diesen Bezirk mit all seinem Charme erweckt Edith Kneifl besonders authentisch zum Leben. Die Bewohner der Landeshauptstadt zeichnet sie liebevoll - ebenso wie ihre herrlich kecken "Drei vom Naschmarkt", die frischen Wind in die sonst hauptsächlich männliche Ermittlerszene bringen.

    ISBN 978-3709972564
    296 Seiten
    HAYMON Verlag 2016

  • Aktuelles und Presse

    "eine österreichische Thriller-Autorin von internationalem Format" - Buchkultur, Michael Horvath

    "Magdalena, Elvira, Sofia - solche Freundinnen möchte man haben. Die Frauen sind so unterschiedlich wie die Charaktere von "Sex and the City" oder "Desperate Housewives" - und das Buch ist ebenso unterhaltsam wie die Serien." - Leserstimme

    "Edith Kneifl und ihr Wien - immer wieder lesenswert! Fast hat man das Gefühl, man würde selbst über den Naschmarkt spazieren und Magdalena Musil beim Ermitteln beobachten. Empfehlung!" - Leserstimme