• Tatort Gemeindebau

    Herausgeberin Edith Kneifl

    Eine eigene Wohnung oder wenigstens ein eigenes Zimmer... Für viele Wiener an der Wende zum 20. Jahrhundert nur ein Traum. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatte Wien bereits über 2 Millionen Einwohner, von denen die ärmeren unter unvorstellbaren Bedingungen lebten: in überfüllten Wohnungen ohne Wasser, ohne Toilette, ohne Licht. Durch die Errichtung von kommunalen Mietshäusern sollte nicht nur Wohnraum geschaffen, sondern den Menschen auch ganz allgemein eine bessere Ausgangsbasis für ein gesundes Leben geboten werden.
    Heute leben eine halbe Million Menschen in 220.000 Gemeindebauwohnungen und das leider nicht immer nur in perfekter Harmonie.
    13 österreichische Krimiautorinnen und -autoren haben sich diesmal aufgemacht die kleinen Städte in der Stadt mit Mord und Totschlag, Erpressung und Betrug zu füllen.

    Auf mörderische Streifzüge durch die Wiener Hofburg begeben sich: Reinhardt Badegruber, Eva Holzmair, Reinhard Kleindl, Edith Kneifl, Beatrix Kramlovsky, Lisa Lercher, Andreas P. Pittler, Manfred Rebhandl, Erwin Riess, Thomas Schrems, Sylvia Treudl, Günther Zäuner, Franz Zeller



    ISBN 978-3854395737
    272 Seiten
    Falter Verlag 2016

  • Aktuelles und Presse

    "Spannend, unterhaltsam, abwechslungsreich. Ich freu mich schon auf weitere Tatorte."
    - Leserstimme Wolfgang S., Schalladorf

    Lesung am 14.02.2017 mit Edith Kneifl & Andreas Pittler in der Bücherei Penzing/Andreas Schleif