• Stadt der Schmerzen



    Vielen Leserinnen und Lesern sind die rothaarige Romni Katharina Kafka und ihr bester Freund, der überdrehte Transvestit Orlando, aus Edith Kneifls Wien-Krimi Schön tot in bester Erinnerung geblieben. In ihrem neuen Werk Stadt der Schmerzen schickt sie das bewährte Duo ein zweites Mal auf die Spur des Verbrechens - dieses Mal allerdings nach Florenz. Dort gerät das ungleiche Paar in einen Kriminalfall, der alles bietet, was sich Freunde des Krimigenres wünschen. Dafür sorgt die vielfach ausgezeichnete österreichische Krimispezialistin mit einer packenden Story, mit der präzisen Darstellung der psychologischen Vielschichtigkeit ihrer Figuren, und ganz besonders mit ihrem Gefühl für die unverwechselbare Atmosphäre von Florenz.
    Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Pazzini - was hat diese traditionsreiche Florentiner Familie zu verbergen? Stück für Stück tragen Kafka und Orlando die Familienfassade ab. Was sie darunter finden, lässt sie immer mehr erstarren: Edith Kneifls neuer Krimi handelt von Menschenschmuggel, Parfümfälschern und der rumänischen Mafia, und porträtiert zugleich geistreich, mit viel Ironie und auf feinfühlige Art eine Stadt, die als Wiege der Renaissance gilt.

    ISBN 978-3-85218-681-8
    240 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
    Mit Fotos von Lorenzo Carlomagno
    HAYMON Verlag 2011

  • Aktuelles und Presse

    Spannendes Krimi-Drama in einer der schönsten Städte der Welt
    Vor der traumhaften Kulisse von Florenz inszeniert Edith Kneifl ein atemberaubendes Krimi-Drama - und erzählt ganz nebenher, aber umso eindrücklicher interessante Geschichten und kulturhistorische Details.
    Familiäre Verpflichtungen führen Orlando, Transvestit mit einem Faible für den Sisi-Look, und seine beste Freundin Katharina Kafka nach Florenz. Was als entspannter Kurztrip geplant war, entwickelt sich jedoch rasch zu einem mörderischen Inferno von Dante'schen Ausmaßen: Wenige Stunden nach ihrer Ankunft taucht die übel zugerichtete Leiche eines Cousins von Orlando auf, und statt in Ruhe dem Sightseeing und langen Einkaufsbummeln zu frönen, werden Katharina und Orlando immer weiter in die Mordermittlungen hineingezogen. Je tiefer sie in der Familiengeschichte wühlen, desto mehr unappetitliche Details tauchen auf: Mädchenhandel und Schlepperwesen, Verbindungen zur italienischen und rumänischen Mafia, Diebstahl und illegaler Handel mit gefälschten Parfüms - es scheint kaum ein kriminelles Geschäft zu geben, in dem die ehrenwerte Florentiner Familie Pazzini nicht ihre Finger hat...