• Geheimes Salzburg


    Die Wiener Journalistin und Gourmet-Kritikerin Lisa Maurer besucht auf Einladung ihrer venezianischen Tante Anna Barnabo die Salzburger Festspiele. Dr. Pierre Besséde, der französische Arzt ihrer Tante und ein langjähriger Festspielbesucher, macht sie mit der originellen, extravaganten und auch luxuriösen Salzburger Gastronomie und Hotellerie vertraut. Bei der Premiere der Mozartoper "Don Giovanni" wird der berühmte Bariton Alfonso Levante auf offener Bühne niedergestochen. Pierres Neffe Raymond, die dritte Besetzung des Don Giovanni, wird unter Mordverdacht verhaftet. Lisa, die sich in Raymond verliebt hat, versucht seine Unschuld zu beweisen. Sie stürzt sich in die Künstlerszene der Festspielstadt, lernt narzisstische Sänger und Schauspieler, drogenabhängige Verlierer und jede Menge Adabeis kennen. Doch dann geschieht während einer "Jedermann-Aufführung" ein zweiter Mord, der alles verändert. Und Lisa Maurer gerät bei ihren Nachforschungen selbst in Lebensgefahr. Bei einem Künstlerfest in der Stefan-Zweig-Villa am Kapuzinerberg wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Der Plot spielt an Originalschauplätzen der Salzburger Festspiele, in den Restaurants, Hotels und an besonderen Orten der Stadt. Die Spitzenköche der 30 Locations verraten den Hobbyköchen unter den Leserinnen und Lesern insgesamt 60 geheime und geheimnissvolle Rezepte zum Nachkochen. Alle Personen, außer den Hauptfiguren, sind NICHT frei erfunden, sondern existieren tatsächlich und halten während der berühmten Festspiele das pulsierende Leben in dieser kultur- und kunsthistorisch so bedeutenden Stadt in Gange. Das Buch ist mit zahlreichen Farbfotografien aufwendig gestaltet, die Rezepte sind ebenso bildlich dargestellt. Ein übersichtsplan, ein Rezeptregister und ein Location-Verzeichnis bilden im letzten Teil genauso wie "Hinter den Kulissen" den Abschluss des Buches.



    ISBN 978-3950230734
    190 Seiten
    Lichtblick 2008

  • Aktuelles und Presse